Ausflugsfahrt nach Kaufbeuren und Neugablonz

Der erste Tagesausflug  in diesem Jahr ging nach Kaufbeuren und Neugablonz. Am Sonntag, den 17.06.2012 fuhren wir gegen 07:45 Uhr wie  immer von der Elisenstraße in München los und erreichten nach einem kurzem Zwischenstopp zügig Kaufbeuren.

Das Busunternehmen Nagl-Reisen, mit dem wir jahrelang zusammenarbeiten, hatte  übrigens einen sehr schönen neuen Bus zur Verfügung gestellt.

Vor dem Rathaus warteten bereits die bestellten Stadtführer und unsere Gruppe wurde geteilt. Zuerst konnten wir das alte Rathaus besichtigen und es uns im alten historischen Sitzungssaal „bequem“ machen.

Unser Stadtführer (ein ehemaliger Lehrer) ist ein wunderbarer Erzähler, der die Geschichte der Stadt kurzweilig und interessant darstellte. Wer weiß schon, dass Kaufbeuren eine über 1000jährige Geschichte hat und eine freie Reichsstadt war? Anschließend besichtigten wir den Fünfknopfturm und bestiegen den  alten Wehrgang auf der Stadtmauer.

Nach dem Mittagessen fuhren wir nach Neugablonz,  ein Stadtteil von Kaufbeuren. Vertriebene Sudetendeutsche schufen unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg auf den Trümmern einer ehemaligen Munitionsfabrik Neugablonz.

Hier bauten sie die in ihrer Heimat zurückgelassene Schmuck- und Glasindustrie wieder auf. Noch heute ist Neugablonz ein Zentrum der Modeschmuckindustrie. Im Rahmen eines Bürgerfestes hatten auch die gewerblichen  Betriebe ihre Türen für Besucher geöffnet und wir konnten bei der Firma Gubo sehen, wie ein Schmuckstück entsteht. Überraschenderweise steckt noch viel Handarbeit z.B. in einer Halskette drin  und da die Gelegenheit günstig war (10 % Rabatt!) und der Schmuck wunderschön ist, wurde natürlich auch etwas gekauft.
Ein Spaziergang durch die Stadt, wo aufgrund des Bürgerfestes das Übliche, wie offene Geschäfte mit Sonderangeboten, Ess- und Trinkstände, Musikkappellen etc. geboten wurde, rundete  den Ausflug ab. Städtebaulich ist Neugablonz sicherlich nicht sehenswert, die Entstehungsgeschichte aber bemerkenswert.

Als wir gegen 18 Uhr wieder in München ankamen, konnten wir auf einen schönen und interessanten Ausflugstag zurückblicken und bedanken uns bei Toni Müller für die Ausarbeitung und Organisation der Fahrt.